Die Legende des Biermuda-Dreiecks

Es begab sich in grauer Vorzeit als eine wilde Horde vom Stamme der Kelten aus dem gefürchteten und zu der Zeit noch völlig unerforschten Osten Mitteleuropas über das Sudetenland hinweg mit gezieltem Schritte und urwüchsiger Kraft in das heutige Gebiet des Bayerischen Waldes und Vorwaldes einmarschierten. Nichts und niemand konnte Sie von Ihrem Weg auf der Suche nach einen geeigneten Stück Land abbringen. Einige Clans dieser wilden Horde welche heute geschichtlich als Boijen oder auch Bajuwaren bekannt ist, kamen auch in das Gebiet um den “großen Steinberg”. Die geselligsten, sesshaftesten und am meisten an chronischem Durst erkrankten ließen sich in dieser Gegend des heutigen “Hausstein” bei Schaufling nieder und gründeten die drei Dörfer “Boijenham”, “Ensmännerbergen” und “Talensbach”. Diese drei Dörfer verstanden es zu feiern, eine unbändige und urwüchsige Freude am Leben zu haben und dennoch im Wohlstand zu leben. Nachdem es sich schnell herumsprach welche unbändige Lebensfreude und urwüchsige Rituale in dieser Gegend herrschen begaben sich immer mal wieder einige mutige Stammesbrüder von der entfernteren sowie auch nächsten Umgebung aus Neugier und Abenteuerlust in dieses Gebiet der “Biermutigen”. (So wurden die Besiedler und Gründer dieser Dörfer genannt, da Sie das Getränk der Götter vermochten zu sich zu nehmen ohne den Zorn des Himmels zu erfahren.) Diese Männer die es wagten in das berüchtigte “Biermutigen-Dreieck” welches die Drei Dörfer “Boijenham”, “Ensmännerbergen” und “Talensbach” bildeten, einzutreten vermochten nicht zu ahnen was sie taten… Nur wenige kehrten je wieder zurück zu Ihren Clans und in Ihre Heimat, Sie blieben für immer verschollen im “Biermutigen-Dreieck“… Und die wenigen die zurückkamen waren für immer im Geiste verändert, hatten die Sitten und Gebräuche der “Biermutigen” an sich genommen und es wäre nicht mehr viel mit Ihnen anzufangen gewesen, hieß es. Jedoch meinten das nur die Ihren…

 

Und so bilden auch heute noch die drei Dörfer “Böhaming”, “Ensmannsberg” und “Ensbach” welche aus den drei Urdörfern entstanden das gesellige Zentrum im bayerischen Vorwald und das mysteriöse “Biermuda-Dreieck” in dem auch noch heute ungewöhnliche Sachen passieren und Personen über Tage hinweg verschollen im “Biermuda-Dreieck” bleiben!!!

Besucherzaehler

Sponsoren