Chronik des Stammtischjahres 2009/2010

Was hat sich alles getan im 7. Stammtischjahr?

 

Ein Stammtischjahr geht immer von Jahresversammlung bis Jahresversammlung. d.h. von November bis November.

 

Immer Montags

Traditionell Stammtisch (sowie 4 x Adventstammtisch traditionell an den 4 Adventsonntagen und Heilig-Abend-Mitternachtsstammtisch an Heilig Abend nach der Christmette)

 

 

Samstag, 28.11.2009

Eine stattliche Abordnung des Hüttnstammtisch Biermuda-Dreieck besuchte die Christbaumversteigerung der Motorradfreunde Bayerwald. Wie schon fast jedes Jahr ging auch heuer wieder der begehrte Hoamtreiber an uns! Es war ein sehr vergnügter Abend der lange nicht zu Ende gehen sollte....

 

 

Freitag, 11.12.2009

Die Christbaumversteigerung des Stammtisch Zur Linde stand an. Natürlich ein Pflichttermin für uns bei unseren Kumpels vorbeizuschauen. Es wurde ordentlich gesteigert, getrunken und dann a irgendwie irgendwann wieder mal heimgekommen...

 

 

Freitag, 18.12.2009

Unsere eigene Christbaumversteigerung stand an. Wie mittlerweile jedes Jahr auch heuer wieder in der Rusel-Alm-Hüttn beim „Ruselwolf“! Wir konnten uns über eine äußerst grosse Anzahl von Besuchern freuen welche sehr steigerungswütig auf die vom Sir angebotenen Waren reagierten. Somit war es auch kein Wunder das wir wieder mal in Rekordzeit sämtliches an die Gäste brachten und im Anschluss noch kräftig feiern konnten ehe die Nacht erst spät morgens für einige ganz Harte zu Ende gehen sollte!!!

 

 

Samstag, 19.12.2009

Eine Abordnung des Hüttnstammtisches besuchte die Christbaumversteigerung der FFW Schaufling.

 

 

Donnerstag, 31.12.2009

Zum ersten Mal wagten wir uns daran eine große Silvesterparty in Böhaming anzurichten. Allerdings nicht in da Bierfaizzl-Hüttn sondern beim Stangl Sepp (unsa Scheinsau, neh) in da KFZ-Halle. Diese ist ziemlich groß und bat schon vorher für einige wahnsinnige Partys den idealen Platz (u. a. 25. Geb vom Sir). Nachdem wir mit großem Aufwand für Lightshow-, Beamer und ultimative Soundaction sorgten und bereits im Vorfeld jede Menge Werbung für unsere Veranstaltung machten war es auch kein Wunder das de ganze Gaudi sehr gut besucht war und von allen begeistert mitgefeiert wurde! Zu Neujahr um Zwölf Uhr wurde dann mit einem gemeinsamen Fackelzug zum Schießplatz gezogen um das neue Jahr kräftig anzuschießen, was wir auch machten. Danach wurde noch ausgiebig weitergefeiert so dass die letzten dann am Neujahrstag gegen 19:00 Uhr abends erst den Heimweg antraten. Es war ein sehr tolles Fest und eine Wiederholung ist nicht auszuschließen...

 

 

Mittwoch, 27.01.2010

Vorstandschaftssitzung in da Bierfaizzl-Hüttn.

 

 

Samstag, 20.02.2010

Nachdem im letzten Jahr auf Grund der Termindichte die eigentlich im November stattzufindende Jahresversammlung ausfallen musste wurde diese am heutigen Samstag in da Bierfaizzl-Hüttn nachgeholt. Nach dem Jahresbericht des ersten Vorstandes sowie dem Kassenbericht der Kassiere wurde noch die einwandfreie Führung der Vereinskasse durch die Kassenprüfer bestätigt und der Vorstandschaft die Entlastung gegeben. Im Anschluss gab es Freibier und a saubers Schweiners auf Kosten der Stammtischkasse. Es wurde noch eine längere Hüttnnacht welche für einige anschließend noch in der Diskothek Schickeria verlängert wurde...

 

 

Samstag, 06.03.2010

Heut stand sie wieder an! Heiß erwartet wie jedes Jahr! Die mittlerweile schon traditionelle Fahrt ins Starkbierfest auf den Münchner Nockherberg. Nachdem wir uns beim „Veit Heini“ in Deggendorf mit ausreichend Rosswürsten als Wegzehrung ausrüsteten und am Bahnhof in Plattling noch die nötigen Getränke für die Zugfahrt besorgten konnte es auch schon losgehn! In diesem Jahr machten wir gleich zu Beginn Bekanntschaft mit „alten Bekannten“ aus Viechtach welche zufällig in unserem Zugabteil waren. Damit war schon die Hinfahrt eine mords Gaudi. Um 11:00 Uhr auf dem Berg der Berge angekommen konnten wir uns gänzlich dem Genuss des Salvators mit stolzen 7,9 Umdrehungen hingeben. Was wir auch ohne Weiteres zu tun wussten. Natürlich konnten auch wieder direkt am Nockherberg einige interessante Bekanntschaften gemacht werden... Aber irgendwie waren es heuer immer wieder Landsleute aus good old Niederbayern mit welchen wir in Kontakt kamen! Auch unsere Kumpels vom Stammtisch Zur Linde besuchten nach einigen Jahren Pause heuer wieder am selben Tag wie wir den Nockherberg und feierten kräftig mit uns mit! Nachdem bei einigen schon gegen Abend die Synapsen schnalzten machten wir uns bereits gegen 18:00 Uhr auf den Heimweg... ...und trafen im Zug ebenfalls wieder auf bekannte Gesichter welche uns den ganzen Tag schon begleiteten;) Gegen 21:00 Uhr in Plattling angekommen waren dann aber alle wieder so fit das einige noch ein nahegelegenes weiteres Starkbierfest besuchten und dort bis in die frühen Morgenstunden weiterfeierten! Der andere Rest suchte aber bei Weiten noch nicht das Bett auf... Es ging noch in ein Tanzlokal bei Gottsmannsdorf wo ebenfalls der frühe Morgen erst das endgültige Ende bringen sollte...

 

Samstag, 10.04.2010

Vorstandschaftsausflug zur Bärwurz-Rese in d`Lindenau bei Achslach

 
Mittwoch 19.05.2010
Vorstandschaftssitzung in der Bierfaizzl-Hüttn
 
Samstag, 05.06.2010
Gartenfest-Grillparty in da Bierfaizzl-Hüttn
 
Mittwoch, 14.07.2010
Vorstandschaftssitzung in der Bierfaizzl-Hüttn
 
Mittwoch, 25.08.2010
Vorstandschaftssitzung in der Bierfaizzl-Hüttn
 
Samstag, 11.09.2010
Spencer-Hill-Party in da Bierfaizzl-Hüttn

 

Samstag, 25.09.2010

Bei bestem Trial-Wetter (gschifft hods wie Sau!) fand auch heuer wieder unser mittlerweile schon legendäres „Ensmannsberg-Motormäher-Trial“ statt. Bereits zum siebten Mal haben sich die tollkühnen Piloten mit Ihren heißen Geräten am Rennplatz in Ensmannsberg eingefunden um den besten unter sich zu ermitteln. Das heiß begehrte Ziel: Der „Scheinsau-Cup“. Der von Stangl Josef jun. gestiftete Wanderpokal welcher nach dreimaligem Sieg in Folge oder fünfmaligem Sieg mit Unterbrechung für immer sein Eigen genannt werden darf! Bereits in den Vorjahren wurde der Pokal zweimal hintereinander vom Köppl Andreas, sowie einmal vom Köppl Markus und im letzten Jahr vom Köppl Christian gewonnen. Nachdem es den ganzen Tag schon regnete war der Rennplatz in den besten Voraussetzungen für ein ziemlich wildes Rennen welches auch in diesem Jahr wieder jede Menge Schaulustige anzog. Die Stimmung war riesig und nachdem beim ersten Lauf bereits einer der Rennfahrer sein Gefährt über die nahegelegene Böschung stürzte war jedem klar in diesem Jahr wird’s wild. Es sollte nicht der letzte Mäher sein der die ausgesteckte Rennstrecke in Richtung Böschung verließ… Auch in diesem Jahr wieder unter den Zuschauern: Der Senior-Chef der Firma Köppl aus Entschenreuth, jene Firma die für die Herstellung von Motormäher mehr als nur bekannt ist! So war es auch kein Wunder das es der „Köppl-Mäher“ war der mit Pilot Zacher Stefan den ersten Platz heimfuhr!!! Die weiteren Platzierungen waren: Zweiter Köppl Christian, Dritter Bauer Markus, Vierter Lallinger Schos, Fünfter Team Roter Baron, Sechster Zacher Franzal, Siebter Röhrl Markus.
Bei der anschließenden After-Trial-Party wurde noch lange gefeiert und einige sollten sogar noch den Weg in die Schickeria nach Gottsmannsdorf gefunden haben wo der Abend noch sehr sehr lange nicht zu Ende gehen sollte!!!
An alle anwesenden Zuschauer, alle Piloten, Helfer und auch an die Firma Köppl Entschenreuth, sowie Fliesen Linzmaier und Reifendienst Stangl Sepp und nicht zuletzt die Familie Köppl ein herzliches Vergelt`s Gott für jegliche Art der Unterstützung. Bis zum nächsten Jahr auf ein Neues, neh!!!

 

Samstag, 30.10.2010

Gegen Mittag fand wieder unser allseits beliebtes Schlachtfest statt. Während beim Mellner in da Ensbachmühle, wo die ganze Gaude wieder stattfand, da Kessel schon schneidig eingeheizt wurde holte man die zwei Saun. Da Huaba-Metzga leistete wieder einwandfreie Arbeit und so konnte am Abend das gschmackige Kesselfleisch genossen werden. Nach dem ein oder anderen Bier sinnierte man über vergangene Schlachtfeste (und verzehrte Schweindal) und wartete auf die bevorstehende Zeitumstellung, ehe man sich auf den Weg in ein berüchtigtes Lokal nach Gottsmannsdorf verzog bis das der Morgen graute...

Mittwoch, 10.11.2010
Vorstandschaftssitzung des Hüttnstammtisch in da Bierfaizzl-Hüttn.
 
Sonntag, 21.11.2010
Am heutigen Sonntag wurde unser Stammlokal, unsere Bierfaizzl-Hüttn wieder mal einem Generalputz unterzogen und so vorm Winter nochmal so richtig aufgemöbelt. Es waren viele fleißige Helfer dabei, wenn auch einige noch etwas angeschlagen waren da die Nacht vorher wieder mal in einer ortsbekannten Discothek bis zu den frühen Morgenstunden verbracht wurde! Dennoch konnte man die Bierfaizzl-Hüttn aufs feinste herausputzen sodass man dann gleich darauf wieder eine frische Halbe darin genießen konnte!!! Vielen Dank an alle Helfer!
 
Samstag, 27.11.2010
Unsere Kumpels, die Motorradfreunde Bayerwald, haben wieder mal eingeladen zu ihrer traditionellen Christbaumversteigerung. Natürlich Pflichttermin für uns Hüttnstammtischler. Es wurde wieder schneidig gesteigert und, wie sollte es anders sein, der begehrte Hoamtreiber fand auch heuer wieder mal seinen Weg in unsere Hände! Es war a recht feuchte Versteigerung sodass die letzten erst spät den Heimweg antreten sollten... Naja, Hauptsache da Hoamtreiber war dabei, da ja am morgigen Sonntag der erste Adventstammtisch anstand und man hod ja wos zum broudln braucht, neh!
 
November/Dezember 2010
Adventstammtische an den 4 Adventsonntagen
 
Montag, 6.12.2010
Am heutigen Stammtischmontag wars griabe drum seis erwähnt. Nachdem da Sir, zusammen midn Gunt und an Käse des Fassl mid dem eingesurten Fleisch von unserer Schlachtfestsau ausm Steinkeller gholt hod, wo ja des Fleisch seitn Schlachtfest in dera Sur glegen is wars Zeit Selbiges aus da Selbigen zu nehmen. Sprich, de Fleischal vorbereiten zum räuchern! Während da Sir im Schweiße seines Angesichts Fleisch fia Fleisch aufs Wurstgarn spießte und putzt hod, hod da Rest vom Stammtisch sich a paar schneidige Brocken vo dem Surfleisch runtergschnittn und mit Zwiebeln, ebenfalls aus da Sur, sauber in da Pfann aussabrotn und glei moi broudlt. A jeda hod feststelln kinnt: Brutal, des schmeckt wia d`Sau!" ...eh klar, kimmt ja vo da Sau, neh!;) Na Schmarrn, es war wirklich gelungen und der Abend war irgendwie wos bsondas!!! De Fleischal san dann am nächsten Tag zum Pfleger Sepp kemma welcher uns diese rechtzeitig für unsere Versteigerung einwandfrei geräuchert hat! Merce!
 
Freitag, 10.12.2010
Die Christbaumversteigerung des Stammtisch zur Linde stand an. Unser Partnerstammtisch aus Lalling hat wieder mal eingeladen nach Ranzing ins Gasthaus Oswald! Eine Vielzahl von Hüttnstammtischmitgliedern fand sich wieder mal dort ein um kräftig mit den Linden-Jungs abzufeiern. Es war auch wieder eine fetzige Angelegenheit und so war wieder mal für einige amüsante Lacher gesorgt. Nicht zuletzt eines unserer Mitglieder war der Showact des Abends als er vor lauter Elan und Begeisterung das Gleichgewicht auf einem der beiden Stühle welche er besetzte verlor und somit schnurstracks in dem noch zu versteigernden Christbaum fiel... was den Wert dieses Baumes natürlich in unendliche Weiten trieb!!! Auch bei dieser Versteigerung, wie eigentlich immer, gehörte der Hoamtreiber wieder mal uns! Adventstammtisch du bist gerettet!!!
 
Samstag, 11.12.2010
Traditionell jedes Jahr bei uns im Hüttnstammtisch: Der Besuch im Deggendorfer Christkindlmarkt! Eine immense Anzahl von Hüttnstammtischlern machte sich auf den Weg nach Deggendorf um dort den Geist der Weihnacht und vor allem dem Geist des Glühweins so richtig zu huldigen. Bereits um halb Sechs Uhr abends machte man sich auf den Weg. Und es war wieder mal ein schöner Abend!!! Nachdem da Glühweinmarkt geschlossen hatte und man noch einige Passanten den Weg weisen musste (des is iatz a Insider), begab man sich noch in das Deggendorfer Traditionswirtshaus "Schießstätte" wo die Mutter unseres Mitglieds "Sodla" an diesem Abend bediente! Hier wurden wir sofort empfangen als ob wir die heiligen drei Könige persönlich wären (obwohl ma mindestens na zehn Leid warn;)). Neben Goassmassn, Stollen, Plätzal und dergleichen welche uns aufgetischt wurden konnten wir auch noch feststellen das zufällig an diesem Abend hier eine Christbaumversteigerung stattfand. Das war das Stichwort! Sofort wurde mitgesteigert und zuletzt hieß es nur noch die Jungs aus Schaufling hier und die Jungs aus Schaufling da... Binnen kürzester Zeit stiegen wir zu lokalen Größen auf;);) Es war noch ein sehr langer und schöner Abend in da "Schießstätte"... Zuletzt wurde mit "Johnny", scheinbar einem Stammgast, noch gedartet bis in die Puppen... Eine gewisse Schickeria sollte dann die allerletzte Ruhestätte für einige ganz harte werden... A schena Dog gwen, neh!!!
 
Freitag, 17.12.2010
Unsere eigene Christbaumversteigerung stand vor der Tür! Diese Jahr zum ersten Mal im Landgasthof Düllhof in Ensmannsberg! Bei der Familie Mühlbauer hatten wir den urigen Saal bereits am Nachmittag feierlich geschmückt und so konnte es abends auch gleich losgehen. Der Saal war gut gefüllt und die anwesenden Leute waren wieder mal steigerungswütig ohne Ende! So war es für unseren Versteigerer an Sir auch kein Problem die Ware in kürzester Zeit unter die Leute zu bringen. Neben unseren Mitgliedern und Freunden, unseren Kumpels vom Stammtisch zur Linde und den Motorradfreunden Bayerwald hatten wir in diesem Jahr auch schwäbische Gäste anwesend welche ebenfalls mochmotiviert mitsteigerten und immer wieder begeistert meinten:" Des ghört ins Fernseha!!!" Diese Feriengäste waren total begeistert und kannten derartige Gebräuche aus Ihrer Heimat anscheinend nicht. Auch die uns wohlbekannte Schneemaß vermochte Ihnen tiefstes Erstaunen aufs Gesicht zu zaubern. Und gschmeckt hods ea ohne Ende!!! Der Abend war lang, sehr lang!!! Nach der eigentlichen Versteigerung gings nochmal so richtig auf und in den frühen Morgenstunden dann so richtig rund. Es wurde noch Fuaßghacklt, Fingerghacklt und sämtliches bajuwarisches Brauchtum gepflegt ehe man um sechs Uhr morgens beschloss mit einer Brotzeit und !!!7 kg!!! Sauerkraut in die Bierfaizzl-Hüttn umzusiedeln um dort ein Kassler zu kochen;) Naja, es is zwar dann fia de ganz ganz harten na Mittag worden... Oba des mid dem Kassler, naja, des hod nimma so highaut;)
Alles in allem ein wunderschöner Hüttnfesttag wieder mal gewesen... Dank an alle die dazu beigetragen haben! Und last but not least.... Da Hoamtreiber ging um eine sehr stolze Summe an unseren Partnerstammtisch, den Stammtisch zur Linde! Danke Jungs fürs fleißige Steigern!!!

In diesem Stammtischjahr trat bisher kein neues Mitglied zum Hüttnstammtisch Biermuda-Dreieck bei!

In diesem Stammtischjahr trat bisher kein Mitglied aus dem Hüttnstammtisch Biermuda-Dreieck aus!

Aktueller Mitgliederstand: 47 Personen, davon 6 Frauen und 41 Männer!


Es wurden bisher 80 Termine verzeichnet!


Diese gliederten sich in

58 Montagsstammtische

0 Adventstammtische + 0 Heilig-Abend-Mitternachtsstammtisch

0 Frühschoppen

17 Andere Veranstaltungen

5 Sitzungen

Besucherzaehler

Sponsoren