Chronik des Stammtischjahres 2006/2007

Was hat sich alles getan im 4. Stammtischjahr?

 

Ein Stammtischjahr geht immer von Jahresversammlung bis Jahresversammlung. d.h. von November bis November  

 

Immer Montags

Traditionell Stammtisch (sowie 4 x Adventstammtisch traditionell an den 4 Adventsonntagen und Heilig-Abend-Mitternachtsstammtisch an Heilig Abend nach der Christmette)

 

 

Samstag, 28.10.2006

Unser allgemein sehr beliebtes Schlachtfest stand wieder mal auf dem Plan! Heuer aus terminlichen Gründen in Verbindung mit unserer Jahresversammlung zum Auftakt des neuen Stammtischjahres. Gegen Mittag wurden die !!zwei!! Sau`n geholt, während beim Mellner in da Ensbachmühle, wo die ganze Gaude wieder stattfand, da Kessel schon schneidig eingeheizt wurde. Da Huaba-Metzga leistete wieder einwandfreie Arbeit und so konnte zu späterer Stunde das gschmackige Kesselfleisch genossen werden. Der Abend wurde lang und die Jahresversammlung war gut besucht. Auch die Neuwahlen konnten schneidig und schnell abgewickelt werden, so dass dem anschließenden feuchten Gelage nichts mehr im Wege stand!!! Das einzige was uns Probleme bereitete war die Zeitumstellung in dieser Nacht... es war irgendwann zu späterer Stunde als keiner mehr wusste wie spät es nun wirklich ist, da die Uhren immer mal wieder und zu verschiedenen Zeiten umgestellt wurden... Naja, wenn`s sonst nix is, neh!!!

 

 

Mittwoch, 01.11.2006

Spontan und ohne irgendwelchen Plan beschlossen wir nach dem „pflichtmäßig absolvierten Gräbergang“ am Allerheiligentag noch schnell eine Halbe in da Bierfaizzl-Hüttn zu trinken... wos tät` ma denn a sonst an so einem angebrochenen Nachmittag! Tja und weil von da Sau vom letztjährigen Schlachtfest na a so a fünf bis zehn Fleischal übrig waren, hamma uns gsogt „iatz werd namoi da Grill eighoizt, neh!“ Also machten wir uns über die letzten Überreste unseres Alfred`s (Name der Sau vom letztn Jahr) in Form von Grillfleisch her, um für unsere Berta (Name der Sau von heuer) Platz in der Gefriertruhe zu machen. Es war ein zünftiger Nachmittag in dem auch schon der erste Glühwein der Saison 2006 warm gemacht wurde. Zum Abschluss wurde noch ein Schafkopf angefangen der in einem fünfstündigen Marathon endete. Da Sir, da Graf, da Loinga und da Kern Michal hamd de Karten gar nicht mehr aus da Händ`gebm woll'`n und wias dann doch moi aufghört hamd, is ea aufgfoin, dass scha halb Zwölf nachts is und ausser eana niemand mehr do is... nocha hamds hoid a die Heimreise angepackt!!!

 

 

Freitag, 17.11.2006

Zusammen mit unseren Kumpels vom „Stammtisch zur Linde“ steuerten wir das „alt-ehrwürdige“ Bräustüberl in Aldersbach an. Bei 80 Liter Freibier, ausreichend Brotzeit und bester Laune verbrachten wir einen Spitzenabend, der leider viel zu schnell endete. Natürlich war auch für musikalische Leckerbissen gesorgt! Da Sir und da Joe vo de „Knuschpre, Zünfte und Fidain“ spielten uns schneidig auf und verpassten es nicht sämtliche im Bräustüberl anwesenden Musiker und dergleichen in unsere Stube zu locken um einige Sessions vom Hocker zu lassen. Gstanzln hamd the world geruled, neh!!! Im Anschluss an diesen kurzweiligen Abend z`Aldersbach, wie könnte es anders sein, gings natürlich noch zum „Pflichtbesuch“ in die Tschicksn, wo die letzten Kräfte nochmals ausgegraben wurden!!!

 

 

Sonntag, 26.11.2006

Vorstandschaftssitzung mit Weisswurstfrühstück in der Bierfaizzl-Hüttn.

 

 

Samstag, 10.12.2006

Die Christbaumversteigerung der „Motorradfreunde Bayerwald“ im Clubheim z`Schaufling stand an. Wie jedes Jahr so sind wir auch heuer wieder zahlreich und steigerungswütig vertreten gewesen! Und auch in diesem Jahr konnten wir den heißbegehrten „Hoamtreiber“ wieder mal für uns ersteigern. Dieser wurde noch sauber verbroudld und a na a paar gschmeidige Hoiben und Massal drunga, ehe sich der lustige Abend dem Ende neigte!

 

 

Freitag, 15.12.2006

Wie jedes Jahr, so waren wir auch heuer wieder sehr zahlreich bei unseren Kumpels vom „Stammtisch zur Linde“ in deren Christbaumversteigerung vertreten. Es war wieder mal ein feuchtfröhliches Ereignis in welchem uns wieder mal (wie eigentlich irgendwie immer) der von allen heißgeliebte „Hoamtreiber“ ins Netz ging. Nachdem man diesen „verbroudld und verdrunga“ hatte gings ab in die Schickn auf an kleinen Absacker... da Sodla und da Sir hättn dann na auf an Frühschoppen in da Bierfaizzl-Hüttn angricht aber bis auf einen Rambo, den sie sich noch anschauten, ging nix zam. So mussten die beiden schweren Herzens doch noch vor dem Morgengrauen die Heimreise antreten... aber, der nächste Frühschoppen kommt bestimmt, neh!!!

 

 

Samstag, 16.12.2006

Einige (skibegeisterte) Mitglieder des Hüttnstammtisch schauten sich am heutigen Abend den „TV Total Parallelslalom“ in der Bierfaizzl-Hüttn an!

 

 

Sonntag, 17.12.2006

Einige sehr lustige Mitglieder des Hüttnstammtisch machten sich auf den Weg in den Christkindlmarkt nach Deggendorf, welchen sie ausgiebig erkundeten! Bei Glühwein und dazugehörigem Schuss wurde es mit fortschreitender Zeit zusehends lustiger und man konnte jede Menge neue Bekanntscharften schließen, von denen heute keiner mehr so genau weiß, wer des dann eigentlich war... Zwei gar nicht zum afhaxnde Mitglieder machten sich im Anschluss an den Christkindlmarkt noch auf den Weg hinauf zum Berg ... Rusel-Alm-Hüttn, wo der Abend noch lange nicht zu Ende gehen sollte...

 

 

Freitag, 22.12.2006

Wie jedes Jahr am letzten Freitag vor „Heilig Abend“ stand auch heuer wieder unsere mittlerweile schon berühmt berüchtigte Christbaumversteigerung an. Dieses Jahr auf der „Rusel-Alm-Hüttn“ beim Ruselwolf (des is a Insider, neh!)! Es war wieder mal eine wilde Veranstaltung die die „Rusel-Alm-Hüttn“ fast zum explodieren brachte! Unser „Versteigerer der Extraklasse“ da Sir hätte es bald fast nicht mehr geschafft die sichtlich lustige Gesellschaft noch zu überschreien ... oba glernt is glernt und so war es dann doch kein Problem für Ihn alles in Rekordzeit an die Leute zu bringen. Da oanzige Glockn war na lauter wie da Sir ... oba der hod dann bei Zeiten eh obbrecha miassn. Und wer war schuld? Mr. Jack Daniels wieder moi! Wie jedes Jahr waren auch wieder die „FFW Schaufling“, die „Motorradfreunde Bayerwald“, sowie der „Stammtisch zur Linde“ kräftig vertreten. Da Stammtisch zur Linde war es dann auch welcher unseren original Biermuda-Dreieck-most-Sachan-drauf-Hoamtreiber ersteigerte. Da Christbaum ging an die Motorradfreunde Bayerwald, welchen Sie dann auch mit einem gezielten Durchmarsch durch die Menge ins Auto rausbrachten. Also es war wieder mal eine wilde Veranstaltung welche erst am sehr sehr frühen Morgen sein Ende finden sollte. D`Wirtin von da „Rusel-Alm-Hüttn“ hat am nächsten Tag gemeint: „Also, jetzt bin i scho 30 Jahre Wirtin ... und, I hob scho vui Versteigerungen mitgmocht ... oba a solche Gaude und wias do nachher ausgschaut hod, sowos hobe na nie dalebt! Oba Buam, habt`s recht, so muas sei!“

 

 

Samstag, 23.12.2006

And the Hoamtreiber goes to ... the Biermuda-Dreieck! Yeah, we did it again ... Hattrick im zweiten Jahr! Bei der Christbaumversteigerung der FFW Schaufling welche wir am heutigen Tage besuchten schafften wir es erneut den hart umkämpften Hoamtreiber zu ersteigern. Wie im letzten Jahr ist es uns damit auch heuer wieder gelungen alle Hoamtreiber in den drei Versteigerungen die wir mit dem Hüttnstammtisch jedes Jahr besuchen zu ersteigern. Dieser zweite Hattrick nach dem letzten Jahr wurde natürlich noch ordentlich gefeiert und so war es auch kein Wunder das es wir vom Hüttnstammtisch waren die die Stimmung im Listsaal in die Höhe trieben. Da wurde gejuchitzt und gesungen, grod dass` a Freud gwen is!!!

 

 

Montag, 25.12.2005

Traditionell, wie es sich ghört zu Weihnachten hatte auch der Hüttnstammtisch heuer wieder eine gschmeidige Weihnachtsfeier ... und zwar am heutigen Tage. Es war wieder mal eine lustige Feier in der jeder so viel zu sich nehmen konnte wie er dachte, dass er verträge... Naja, a paar ham sich dann doch übernommen, oba des is dann wieder a andane Gschicht, neh! Auf alle Fälle war`s wieder mal a zünftiger Abend, der für viele zum Ausklang noch in der Schickn enden sollte!!!

 

 

Samstag, 30.12.2006

Ausserordentliche Vorstandschaftssitzung wegen Après-Ski-Party 2007

 

 

Samstag, 27.01.2007

Wie jeds Jahr gleich zu Beginn des Jahres hatten wir auch heuer wieder unsere traditionelle Après-Ski-Party! Bei traumhaften Schneeverhältnissen, welche erst in der Woche vorher zu Stande kamen (a sakrisch Merce an de Wettermacher da oben, neh!) stand der Wahnsinnsgaudi nix mehr im Weg! Wieder am Start unsre „weltbeste Schneebar“ und da sakrisch hinterleitige „Biermuda-Eiskanal“! Do hods scha a paar blaue Fleckal gebm... Bei Partysound vom Feinsten von unserm „Master of Music“ an „DJ Stümfpe“ is wieder so richtig „Après-Ski-Like“ abgfeiert wordn!

 

 

Mittwoch, 14.02.2007

Vorstandschaftssitzung in der Bierfaizzl-Hüttn

 

 

Freitag, 09.03.2007

Ein paar Leidls vom Stammtisch hamd sich in da Bierfaizzl-Hüttn die „TV-Total-WOK-WM 2007“ angschaut, neh!!! ...Hackl Schorsch RULZ, neh!!!

 

 

Samstag, 17.03.2007

Einige Mitglieder des Hüttnstammtisch besuchten die Clubheimparty der Motorradfreunde Bayerwald. Es war a wilde Gaude, de für so manchen vo uns in den frühen Morgenstunden erst in da Schickn enden sollte ...so muass sei, neh!!!

 

 

Samstag, 24.03.2007

Auch heuer war es wieder mal so weit! Am heutigen Samstag gings wieder rauf nach München auf den alt ehrwürdigen Münchner Nockherberg zum traditionellen Paulaner-Starkbierfest! Da Michal, Bumperin, Buddal, Kaua-Bua, Kathl, Maina, Zacher, Real, Rambo, Jambo, Rol und da Sir vom Hüttnstammtisch haben sich noch zur Verstärkung an Prem Sebastian, an Weber Andi sowie fünf Spezln aus St. Englmar mitgenommen und den „Berg“ wieder mal unsicher gemacht! Nach am schneidigen Schweinernen is dann auch gleich losgegangen den schmackhaften Trunk in rauhen Mengen zu sich zu nehmen!!! Es war wieder mal a lustiger und zünftiger, wenn auch doch ziemlich feuchter Tag, der leider wieder viel zu schnell zu Ende ging... Naja, und es is auch jeder wieder richtig heimkommen ... ein Wahnsinn!!! A wenn`s beim Maina und beim Sir Sonntag Mittag worden iss, nachdem`s nach der Nockherbergfahrt noch auf a Party ganga san, de dann doch na länger dauert hat, neh!!!

 

 

Freitag, 30.03.2007

Die Boxfans unter den Hüttnstammtisch-Mitgliedern sahen sich in der Bierfaizzl-Hüttn mit Begeisterung die ProSieben-FightNight am heutigen Abend an! Höhepunkt war der mit Spannung erwartete Rückkampf zwischen „Killerplauze“ Stefan Raab und der First Lady der Boxsports Regina Halmich!!! Jamei, d`Regina hods am Raab wieder moi kocht, neh! Aber Respekt vor der Leistung von Stefan Raab! Er ging auf volle Distanz, 6 Runden, und machte eine durchwegs unterhaltsame Show! Es war mit Sicherheit, nicht zuletzt zwegs der Gaude an da Sach, ein lustiger Abend!!!

 

 

Samstag, 31.03.2007

Die Vorstandschaft des Hüttnstammtisch unternahm am heutigen Samstag den alljährlichern Vorstandschaftsausflug! Heuer gins nach Gotteszell ins Wirtshaus vom ehemaligen Trainer des SV Schaufling, zum Grisu! Bei Brotzeit, „starkem“ Bier und jeder Menge Gaudi verbrachte man einen sehr unterhaltsamen Abend!!!

 

 

Samstag, 07.04.2007

Am heutigen Samstag wurde ein gschmeidiges Spannferkel bei da Bierfaizzl-Hüttn gegrillt! Da Sir war`s na schuldig vom Binser seim Junggsellnabschied (Insider, neh) und ließ es sich nicht nehmen das ganze im gebührenden Ausmaß mit jeder Menge gut gelaunter Leute zu zelebrieren. Vom Mainer gabs 50 Liter Bier, welche er uns vom Hüttnbau noch geheißen hat. Weitere Träger des edlen Gerstensaftes kamen auf Grund einiger laufender bzw. verlorener Wetten noch hinzu, so dass wir auf gute 100 Liter Bier kamen, welche dann auch relativ schnell vernichtet werden konnten, so dass man zu späterer Stunde noch auf die Reserven des Hüttnstammtisch zurückgreifen musste!!! Es war ein lustiger, schöner und gmiadlicher Abend, der, wie eigentlich zu erwarten, erst in den frühen Morgenstunden sein Ende fand!!!

 

 

Mittwoch, 08.05.2007

Vorstandschaftssitzung in der Bierfaizzl-Hüttn

 

 

Pfingstsonntag, 27.05.2007

Wie auch schon im letzten Jahr fand auch heuer wieder ein Kleinfeld-Fussballturnier im Rahmen des Pfingstfestes des SV Schaufling statt in welchem auch der Hüttnstammtisch wieder teilnahm. Nachdem man im letzten Jahr den 4. Platz belegte konnten wir uns heuer um !!!EINEN!!! Platz verbessern und erreichten den 3. Rang von sechs teilnehmenden Mannschaften. Es sei denn es geht ums Biertrinken... in dieser Disziplin waren wir wieder ungeschlagener Spitzenreiter. Während sich andere Mannschaften in den Spielpausen aufwärmten, trainierten, sich Taktiken zu Recht legten usw. genoss der Hüttnstammtisch die eine oder andere frische Halbe am Spielfeldrand, so dass wir zum Ende des Turniers wieder mal die gachste Zeche von den sechs Mannschaften hatten. Trotzdem Respekt an alle unsere aktiven Mitspieler an diesem Pfingstsonntag, die wirklich kämpften und einen respektablen Mittelfeldplatz gegen wirklich starke Mannschaften erarbeiteten!!! Die Helden dieses Tages für den Hüttnstammtisch waren „Spielertrainer“ Jessi, sowie da Flash, s`Wammerl, da Zacher, da Real, da Rambo, Kreipe Mak und Kreipe Stefan, Prem Sebastian und da Tango. Platz 1 in diesem Turnier belegte die FFW Schaufling, Platz 2 die Kegelfreunde Schaufling, Platz 4 die Landjugend Schaufling, Platz 5 der SC Rusel und Letzter wurde der Schützenverein Dorflinde Schaufling.

 

 

Samstag, 09.06.2007

Es stand wieder einmal unsere traditionelle Gartenfest-Grillparty an. Wie jedes Jahr war diese auch heuer wieder sehr gut besucht und unser DJ, der „Master of Music“ da „DJ Stümpfe“ sorgte wieder für einwandfreie Partystimmung, so dass bis zum frühen Morgen jede Menge Gäste anwesend waren. Bei gschmackigen Fleischerl, Würstln, Bier und Schnaps ließen es sich alle ausgiebig gut gehen, Zu guter letzt aß man sogar noch Kartoffelsalat aus einer Feuerwehrkappe. Spätestens hier war klar, dass wie schon im letzten Jahr, auch diese Gartenfest Grillparty wieder in einem Frühschoppen enden wird...

 

 

Sonntag, 10.06.2007

Es waren da Sodla, da Glockn und da Rol, die den ersten Frühschoppen im Jahr 2007 einläuteten. Und zwar direkt im Anschluss an die gestern stattgefundene Gartenfest-Grillparty, so wie dies auch schon im letzten Jahr der Fall war. Sie haben einfach wieder mal so richtig durchgezogen, neh! Irgendwann vormittags bekamen Sie dann noch Besuch vom Billmeier Franz der vom Motorradtreffen aus Engolling direkt in die Bierfaizzl-Hüttn steuerte weil er noch einen Durst hätte, neh! Gegen Mittag gesellten sich noch da Binser und da Sir dazu, nachdem diese wieder von den Toten auferstanden waren. Es wurden noch einige Fleischerl gegrillt, a „bissal“ wos drunga und lustig beinandgnockt ehe igendwann nachmittags der Frühschoppen und somit auch letztendlich die Gartenfest-Grillparty ihr Ende nahm.

 

 

Samstag, 28.07.2007

Wir wurden an diesem Tag von unseren Freunden aus St. Englmar zu deren „Zwergerlcup“ eingeladen! Dabei handelte es sich um ein Menschenkickerturnier in welchem wir uns bis ins Viertelfinale vorkämpfen konnten wo wir dann nach Unentschieden und 7-Meter-Schießen ausscheideten. Aber das konnte uns nicht aufhalten trotzdem zu feiern als wären wir Erster geworden. Wie üblich wurde die Vereinskasse um einige Euros erleichtert und alle die dabei waren um einige Promille erschwert, neh! „Im feiern moi hamma eh Erster wordn!“, waren die Worte unseres „Erfolg-Trainers“ Jesse am nächsten Tag rückblickend auf die geile Beatparty die im Anschluß an das Turnier noch in St. Englmar stattfand! Kaum dass da DJ den ersten Song auflegte, stand da Hüttnstammtisch schon auf den Bänken. Den Rest des Abends sollte die Tanzfläche (naja, und a die Bar, neh!) unser Zuhause sein!!! Wir haben einen wirklich geilen und lustigen Tag in St. Englmar verbracht der erst zu sehr später Stunde sein Ende fand!!!

 

 

Samstag, 11.08.2007

Nachdem ein paar „Urlauber“ des Hüttnstammtisch am Vortag „ganztägig“ die berühmt-berüchtigte „Hermann-Kirchweih“ in Bischofsmais besuchten, dementsprechend am späten Freitag abend heimkamen, noch etliche Bierchen in da Bierfaizzl-Hüttn tranken um danach im direkten Anschluss (weil`s ja na ned reichte!) die Zeltdisco in Lalling zu besuchen war es am „SEHR“ frühen Samstag morgen soweit. Der zweite Frühschoppen in diesem Stammtischjahr stand an. Da Zacher, da Real nebst Ihren Mädls sowie da Exop ließen sich vom Sir ein schmackhaftes Frühschoppensuppal kochen... Naja da oa oda anda war von de „Liebesgrüße aus der Lederhosn“ welche nebenbei am Fernseher zu bestaunen waren mehr begeistert... Auf alle Fälle musste keiner hungern und verdursten von Haus aus ned ehe man sich noch vor Sonnenaufgang aber dennoch sehr „belustigt“ zurückzog.

 

 

Dienstag, 14.08.2007

Weils ja am vergangan Samstag na ned greicht hod und weil ja seitdem, dass se da Josch und da Sir von erana legendären „längsten-Frühschoppen-der-Welt-Karriere“ (siehe Chronik erstes Stammtischjahr!!!) zruckzogn hamd eh nimma so vui Frühschoppen zelebriert werden hamd se einige Montagsstammtisch-Besucher denkt (natürle ois „Urlauber“): Hau ma glei namoi oan ei, neh! Nachdem ma nachm Montagsstammtisch na schnell beim Stangl Sepp war um seiner Britta zum Geburtstag zu gratulieren marschierte man schnurrstracks in Richtung Bierfaizzl-Hüttn, legte wieder mal die „Liebesgrüße aus der Lederhosn“ ins Videogerät (weil man diesen ja letzt moi nimma fertig angschaut hod!) und kochte wieder mal a „Frühschoppen-Nudlsuppal“ mid besonderer Würze... Auf alle Fälle is iatz momentan Pfeffernot im Hüttnkühlschrank ... und die beteiligten hatten an den folgenden Tagen leicht überaktiven Stuhlgang ...oba a guads Suppal war`s! Auch dieses mal konnte man das ganze Drama beenden ehe die ersten Sonnenstrahlen die kaputten Gesichter ans Tageslicht bringen konnte...

 

 

Dienstag, 28.08.2007

Vorstandschaftssitzung in der Bierfaizzl-Hüttn

 

 

Sonntag, 30.09.2007

Pünktlich um halb Acht Uhr morgens trafen sich sämtliche Mitglieder des Hüttnstammtisch nebst Ihren „Bulldog-Oldtimern“ bei da Bierfaizzl-Hüttn um nach Grattersdorf ins Oldtimertreffen zu fahren. Mia warn a ganz schene Huss und auch diejenigen die kein solches Gefährt ihr Eigen nennen konnten ließen es sich nicht nehmen mitzufahren und allein die Hinfahrt schon zu einem einmaligen Erlebnis werden zu lassen. Do hods Ripperl auf da Bulldog-Bruck geb`m... natürle a amoi an „versehentlichen“ Auffahrunfall und na jede Menge anderer Gaudi von da feinsten Art, neh. Als man dann gegen halb zehn in Grattersdorf ankam warn ma na einige der Ersten, jedoch sollte sich dieses Event im Laufe des Tages zu einer bombastischen Veranstaltung mit weit über 200 Oldtimern und bis zu 4000 Personen entwickeln... Tja und mia, da Hüttnstammtisch hamma einen Pokal hoamgfohn. Zweitstärkster Verein welcher mit Fahrzeugen vertreten war... EINWANDFREI, neh! Ja, man hod na de oa oda anda halbe drunga (oda vielleicht a mehr), ehe langsam aber sicher sauba z`schnell Nacht wordn is und man die Vehikels wieder in die heimatlichen Garagen manövrierte ...und man war sich einig beim nächsten derartigen „Event“ wieder voll vertreten zu sein!!!

 

 

Mittwoch, 03.10.2007

Am Vortag waren da Glockn, da Sodla und da Gunt a bisserl unterwegs gwen. Zeasd List z`Schaufling, dann Mäcci und Irish in Deggendorf und zu guter letzt landeten Sie noch wieder mal in da Tschicksn wo sie an Flash noch mitpackelten und midn Binser, nachdemsn angruafa ham, um Sieben Uhr morgens in d`Bierfaizzl-Hüttn fuhren um wieder mal ordentlich zu frühschoppen. Da Glockn organisierte von zu Hause noch Nudln, Eier und dergleichen und so konnte ge-frühschoppt werden! Als da Sir dann um halb zehn vormittags in d`Bierfaizzl-Hüttn kam (es war Vorstandschaftssitzung mit Weisswurstfrühstück ausgemacht) stellte er zusammen midn Binser und da Mausi fest: „Heid glaube hamma ned beschlussfähig!“ Aber nichts desto trotz konnte man doch noch eine einigermaßen vernünftige, aber auf alle Fälle lustige (man denke nur an Flash`s Telefonate (INSIDER!!!)) Sitzung abhalten, neh!!! Nur einige Weisswürste blieben über... naja, da Hunger war nimma so groß, dafür aber umso mehr da Duuuuuurst!!! Gegen Mittag jedoch endete der Frühschoppen jäh in der Müdigkeit der Aktiven...

 

 

Mittwoch, 03.10.2007

Ausserordentliche Vorstandschaftssitzung mit Weisswurstfrühstück wegen dem diesjährigen Ensmannsberg-Motormäher-Trial

 

 

Sonntag, 14.10.2007

Nach einer eminent gachen Geburtstagsfeier in Grattersdorf am vorherigen Samstag verschlug es noch einige sehr durstige Mitglieder des Hüttnstammtisch zu den frühen Morgenstunden in die Bierfaizzl-Hüttn wo bei Nudlsuppn und jede Menge Bier wieder einmal ein schneidiger Frühschoppen abgehalten wurde welcher nach mehreren Lokal-Wechseln im Schauflinger Gemeindegebiet erst zur späten Stunde ein Ende fand...

 

 

Samstag, 20.10.2007

Bei bestem Trial-Wetter (gschifft hods wie Sau, eiskoid wars, d`Nacht vorher hods gschneit) fand wieder mal unser legendäres Motormäherrennen statt, das Ensmannsberg-Motormäher-Trial. Heuer bereits zum vierten mal! In etwa 200 „Schaulustige“ trotzten jeglicher Witterung und ließen es sich nicht nehmen dieses Spektakel zu verfolgen. Neben den „alten Hasen“ wie Tango, Keppe, Zacher, Real, Rol, Eili, und Ertl Florian welche schon seit einigen Jahren in dieser „Sportart“ des Mäherrennens aktiv sind hatten wir heuer mit Mittermeier Alex, Team Ruselwolf und Team Zündfix auch Neulinge am Start. Schon im Vorfeld war klar das es in diesem Jahr eine heiße Schlacht wird und da Tango, als Titelverteidiger und somit Inhaber des „Scheinsau-Cups“ es schwer haben wird diesen auch zu verteidigen. Von allen Seiten wurden schwere Geschütze aufgefahren! Da wurden Sponsoren gesucht, ganze Mechanikermannschaften verpflichtet, Mäher aus der Schweiz importiert usw. Letztendlich sollte es eine sehr knappe Entscheidung werden! Heißer Anwärter auf den Titel in diesem Jahr war ohne Frage das Team Ruselwolf ... wäre da nicht im dritten Lauf dieser Achsriss gewesen und somit auch das Aus für dieses Team. Alle Teams und Fahrer gaben das Letzte jedoch war es keinem möglich, wenn auch nur sehr sehr knapp, unserm Tango den Titel zu nehmen. Somit ist er bereits zum zweiten Mal in Folge Sieger des Trials und weiterhin stolzer Besitzer des Scheinsau-Cups. Nach dem Rennen gings noch weiter mit unserer „After-Trial-Party“ wo unser „Kult-DJ-Gespann“ „Millenium Krems“ für spitzen Stimmung sorgte. Es wurde noch bis zur späten Stunde gefeiert ehe sich auch die Letzten dann irgendwann mal ins Bett begaben und dieses wahnsinnige Event sein Ende fand.

 

In diesem Stammtischjahr traten 6 neue Mitglieder zum Hüttnstammtisch Biermuda-Dreieck bei!

In diesem Stammtischjahr traten leider 8 Mitglieder aus dem Hüttnstammtisch Biermuda-Dreieck aus!

Aktueller Mitgliederstand zum Ende dieses Stammtischjahres: 43 Personen, davon 5 Frauen und 38 Männer!


Es wurden 92 Termine verzeichnet!


Diese gliederten sich in

54 Montagsstammtische

4 Adventstammtische + 1 Heilig-Abend-Mitternachstammtisch

5 Frühschoppen

22 Andere Veranstaltungen

6 Sitzungen

 

Besucherzaehler

Sponsoren